Trainingswoche

Diese Woche lief einiges: Von kurzen über schnelle zu langen Trainingseinheiten – alleine und mit dem Team; inklusive einem Sturz am Sonntag. So kamen 154,5 Laufkilometer zusammen.

LongRunS

Diese Woche lief ich zweimal lang. Am Donnerstag 33 Kilometer mit dem Team und am Samstag zog ich meine Runde von 44 Kilometer alleine durch. Am nächsten Samstag folgt nochmals eine Steigerung. Wer mit will, findet hier die Koordinaten.

100-Kilometerlauf Biel

9 Stunden 45 Minuten 38 Sekunden – das Resultat. Auch wenn ich mir eine bessere Laufleistung vorgestellt habe, bin ich mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden. Ich hatte nie eine grössere Krise oder Muskelschmerzen und war sogar etwa 50 Minuten schneller als im letzten Jahr. Es gibt noch Stellschrauben beim Trainingsaufbau, an denen nachjustiert werden kann. Im September folgt schon das nächste Highlight. Es geht nach Verona zur 24-Stunden-Europameisterschaft! Bis dann warten noch einige Hundert Trainingskilometer.

Tapering

Wenn die Kirschen reifen, ist der Bieler Hunderter nicht mehr weit entfernt. Früher lief ich den letzten Langen davor immer über Schönenbuch und einen Teil durchs benachbarte Elsass. So auch in diesem Jahr. Der Trainingszustand zeigt “Höchstform” an; vielleicht kann ich mich wieder an den alten Zeiten messen 🙂

in Form

Diese Woche feierte ich den 2’222 Laufkilometer im Jahr 2022. Jetzt wird es Zeit, die Umfänge wieder zu reduzieren, um am Tag X ready zu sein. Über die letzten Wochen konnte ich eine starke Form aufbauen; dies dank einer Umstellung und einem Umdenken bei der Trainingsgestaltung. Der Beitritt beim Laufteam Basel Running Club sowie die Leistungsdiagnostik bei Thomas Klingenberger waren zwei entscheidende Faktoren.

locker

Gut erholt vom letzten Wettkampf-Wochenende startete ich heute um 6:30 Uhr meine erste Trainingslektion; eine flache Runde über 47 Kilometer. Dies mit einem Puls von 114 Schlägen pro Minute; also gemütlich und entspannt. Am späten Nachmittag schnürte ich die Laufschuhe ein zweites Mal und sammelte nochmals 15 Kilometer. Danach war genug – für heute.

Verschiedene “Vögel” waren heute anzutreffen…